Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist eine Dienstleistung im Internet Marketing, die dem Kunden dazu verhilft, dass seine Internetseiten bei relevanten Suchanfragen in einer Suchmaschine an einer guten Position aufgelistet werden. Sie ist eine Strategie, um viele Besucher auf eine Internetseite zu leiten und um so potenzielle Kunden auf die jeweiligen Angebote oder Werbebotschaften aufmerksam zu machen. Suchmaschinenoptimierung wird oft mit SEO abgekürzt, da der englischsprachige Ausdruck Search Engine Optimization lautet.

Welche Ziele verfolgt Suchmaschinenoptimierung / SEO?

Im Internet gibt es viele Millionen verschiedener Seiten. Die Anzahl steigt täglich. Viele dieser Seiten verfolgen kommerzielle Ziele, indem sie beispielsweise Produkte zum Verkauf anbieten oder Einnahmen durch Werbebotschaften erzielen, die sie auf ihren Seiten veröffentlichen. All diese Seiten erzielen höhere Einnahmen, wenn mehr Nutzer die Seite aufrufen.
Um innerhalb der vielen Millionen Seiten, die im Netz angeboten werden, die Seiten zu finden, die sich mit dem gewünschten Themengebiet befassen, verwenden die meisten Internetnutzer eine Suchmaschine. Doch da zu fast jedem einzelnen Themengebiet viele Tausend Seiten existieren, müssen die Suchmaschinen ihre Ergebnisse so ordnen, dass die wichtigsten Seiten dem Nutzer an erster Stelle präsentiert werden. SEO verfolgt eine Strategie, mit der die Seiten so gestaltet werden, dass die Suchmaschinen sie als wichtig einstufen und daher vielen Nutzern präsentieren.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung?

Die Bezeichnung Suchmaschinenmarketing ist zweideutig. Laut der Definition von Wikipedia beinhaltet Suchmaschinenmarketing die Suchmaschinenoptimierung und die Suchmaschinenwerbung. Als Suchmaschinenwerbung wird der Kauf kostenpflichtiger Anzeigen bei den Suchmaschinen bezeichnet. Im Alltagsgebrauch ist es jedoch wesentlich geläufiger, den Begriff Suchmaschinenmarketing nicht als Oberbegriff für beide Dienstleistungen zu verwenden, sondern dass er sich lediglich auf die kostenpflichtigen Werbeanzeigen bezieht. Dennoch sollte man bei der Verwendung dieses Begriffs immer diese Doppeldeutigkeit beachten, um Missverständnisse zu vermeiden.
Der Unterschied zwischen beiden Maßnahmen ist, dass die Suchmaschinenoptimierung eine gute Position – sprich ein besseres Ranking – in den organischen Suchergebnissen erzielen will. Die Suchmaschinen präsentieren jedoch neben diesen organischen Suchergebnissen, die nach einem bestimmten Algorithmus erstellt werden, auch themenrelevante Seiten, die nicht nach diesen Kriterien ausgewählt werden. Für diese Anzeigen muss der Kunde bezahlen und die Position hängt davon ab, wie viel Geld er in seine Anzeigenkampagne investieren will.

Die Bestandteile der Suchmaschinenoptimierung

SEO ist aus zwei verschiedenen Teilgebieten aufgebaut:

Der erste Teil wird als On-Page-Optimierung bezeichnet und bezieht sich auf die Gestaltung der Seite selbst. Die Off-Page-Optimierung hingegen gestaltet das Umfeld der Seite suchmaschinenfreundlich.
Die On-Page-Optimierung muss eine Seite so gestalten, dass die Suchmaschine diese für einen bestimmten Schlüsselbegriff als wichtig einstuft. Dazu wird meistens für jeden wichtigen Suchbegriff eine extra Seite entwickelt. Der Suchbegriff sollte sowohl im Titel der Seite erwähnt werden, als auch in deklarierten Überschriften und mehrfach im Text. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die gesamte Website eine Linkstruktur erhält, bei der die Suchbegriffe auch in den internen Linktexten vorhanden sind.

Die Off-Page-Optimierung muss ein gutes Linknetzwerk aufbauen. Die Suchmaschinen bewerten Seiten als besonders wichtig, wenn viele Links auf sie verweisen. Daher ist es wichtig, entweder selbst viele Seiten zu gestalten und diese mit entsprechenden Links zu versehen, oder die Betreiber bereits existierender Seiten zum Setzen eines Links zu überreden. Neben der reinen Anzahl ist es auch wichtig, auf die Qualität der Links zu achten.

Die Vor- und Nachteile der Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung verfolgt eine langfristige Strategie. Die Ergebnisse der Arbeit machen sich erst nach einiger Zeit bemerkbar. Auf der anderen Seite sind die Maßnahmen auch dann noch wirksam, wenn die Maßnahmen für die Suchmaschinenoptimierung abgebrochen werden. Suchmaschinenmarketing hingegen verfolgt eine kurzfristige Strategie. Wenn man sich dazu entscheidet, eine Anzeigenkampagne zu starten, kann man die Resultate bereits nach wenigen Minuten erkennen. Die Anzeigen werden sofort geschaltet. Doch erfordern sie eine regelmäßige Investition. Sobald das Budget aufgebraucht ist, werden die Anzeigen eingestellt. Suchmaschinenmarketing bietet sich zum Beispiel für eine neue Seite an, die schnell bekannt gemacht werden soll.

GD Star Rating
loading...
Suchmaschinenoptimierung, 4.4 out of 5 based on 4 ratings